stups KINDERZENTRUM

Die DRK Schwesternschaft Krefeld startete im Oktober 2012 das in Deutschland einmalige Projekt eines - auch ambulanten - Kinderzentrums mit 24-Stunden-Betreuung.

Wenn ein Kind viel zu früh, behindert oder schwer krank auf die Welt kommt, bedeutet das für die Familien oft eine extreme Belastung. Aber auch Familien mit gesunden Kindern stehen etwa wegen hoher beruflicher Anforderungen immer wieder vor scheinbar unlösbaren Problemen. Wird ein Kind krank, fehlen häufig Menschen, die kurzfristig bei der Betreuung unterstützen können. Wir möchten ein beispielhaftes Netzwerk für die Versorgung von Kindern und Familien entwickeln.

Einzigartig an stups ist, dass es Hilfe für alle denkbaren Probleme 7 Tage die Woche rund um die Uhr geben wird, auch dann, wenn die Krankenkasse nicht bezahlt.

Im stups Kinderzentrum wird es eine Kurzzeitpflege für schwerkranke und behinderte Kinder, ein Spiel- und Begegnungshaus, eine integrative Kindertagesstätte, die sozialmedizinische Nachsorge, einen ambulanten Kinderkrankenpflegedienst und einen spezialisierten Kinderbetreuungsdienst geben.

 

Weitere Informationen unter http://www.drk-schwesternschaft-kr.de/stups_kinderzentrum.html .

 

Soroptimistinnen spenden 7.500 Euro für Stups

Karin Meincke, Oberin der DRK-Schwesternschaft, freut sich über eine weitere Spende unseres Clubs. Im Rahmen unseres September-Clubabends 2014 überreichten wir einen Scheck über 7.500 Euro für das Kinderzentrum Stups. Es handelt sich um den Erlös unseres dritten Varieté-Dinnerabends "Soroptimissima", den wir im November 2013 veranstaltet hatten. Damit haben die Krefelder Soroptimistinnen seit 2011 knapp 25.000 Euro für das Stups gespendet.

 

Soroptimistinnen überreichen 10.000 € an das stups-KINDERZENTRUM

Zum dritten Mal unterstützten die Soroptimistinnen das stups-KINDERZENTRUM. Sie überreichten dieses Mal 10.000 € an Karin Meincke, Oberin der DRK-Schwesternschaft Krefeld, und Manuela Winter, Leiterin stups-KINDERZENTRUM, die der Soroptimist-Club Krefeld im Dezember 2012 bei seinem erfolgreichen Varieté Soroptimissima eingenommen hatte.

 


Top